Fritzi Schöller kann sein Glück kaum fassen, als ausgerechnet die enthusiastische und unglaublich attraktive Ursel Maier in die Wohngemeinschaft zieht, in der er mit seiner besten Freundin Katl zusammen lebt. Das Leben des jungen, erfolglosen Schriftstellers, der abends sein Geld in einer Videothek verdient, scheint sich von einem Tag auf den anderen in eine ganz persönliche Utopie zu verwandeln.

Denn dieses geheimnisvolle, unbändige wilde Mädchen scheint sich ihrerseits für den schüchternen Dichter zu interessieren. Gleichzeitig entfacht der neue Gast in der WG alte Gefühle zwischen ihm und Katl. Eine seltsame Dreierbeziehung entwickelt sich zwischen den Mitbewohnern.

Als der sensible Fritzi begreift, dass er sich nicht in eine nächtliche Männerfantasie sondern in einen handfesten Alptraum versponnen hat, ist alles bereits zu spät.