Was bisher geschah:

Mein Werdegang in Bildern

Lesen nach Los der Chiemgau-Autoren

Lesen nach Los mit den Chiemgau Autoren
Lesen nach Los mit den Chiemgau Autoren

Im März durfte ich das monatliche Treffen "Lesen nach Los" der Chiemgau-Autoren moderieren. 

Christoph Rollfinke las dabei den Prolog aus seinem neuen Roman vor. Besonders gefreut hat mich, dass auch eine junge Autorin aus Kirchanschöring gezogen wurde: Steffi Obermayer las aus ihrem Kinderbuch "Bernie das Nilpferd" vor. Auch Robert Gapp sorgte wieder für nachdenkliche Momente mit seiner Mundart-Geschichte "Der traurige Welschnussenbaum"

Bergener Brettl

Beim 5. Bergener Brettl durfte ich wieder beim Andreas Auer im LadenBergen lesen. Dabei stellte ich ein erstes Mal offiziell mein Elterntagebuch vor. Neben mir waren auch spannende Künstler aus der Region auf der Bühne: Simone Berger von Fainted Fairies and the Drouzy Dudz, Andi und Bertram vom Theater Octopus stellten ihren esel:com vor. Moderiert wurde der Abend von meinem Autorenkollegen Robert Gapp, der seinerseits einen bewegenden Text vortrug. Zum Ausklang gab es noch Barpiano von Wolfgang Wiedemann

Projekt Leseweisung: Bov Bjergs Auerhaus

Quelle: www.heimatzeitung.de
Quelle: www.heimatzeitung.de

Zusammen mit Meike K. Fehrmann lasen wir drei Wochen lang mit straffälligen Jugendlichen das tolle Buch "Auerhaus" von Bov Bjerg.

Der Pressetext zum Projekt

Einen Rückblick gibt es zudem in den Lesenszeichen.

Vielen Dank auch an Bov Bjerg, der unser Projekt aus dem fernen Berlin unterstützt hat!

Das Bambini Chiemgau Interview mit dem Elterntagebuch

Kürzlich war ich Interviewpartner von Chiemgaus beliebtesten Eltern- und Familienblog: Bambini Chiemgau durfte ich zu meinem Elterntagebuch Rede und Antwort stehen. Dass das Gespräch aufgrund unserer vier Jungs die auch dabei waren, recht munter verlief, könnt Ihr auf Bambini Chiemgau nachlesen!