Junge Literatur aus dem Chiemgau

Texte und Geschichten für anspruchsvolle Leser

Bernhard Straßer ist in der Szene der jungen Literatur Traunsteins bereits seit vielen Jahren aktiv. Schon vor seiner Zeit als Mitglied der Chiemgau-Autoren hat er als Schüler Texte und Kurzgeschichten in einer eigenen Literaturzeitung veröffentlicht und war bei der Gründung der LesensArt der FOS/BOS Traunstein beteiligt. Beim erostepost Literaturwettbewerb "lesenlassen!" belegte er mit seiner Kurzgeschichte "Zeitlers Scheitern" den 2. Platz. 

Zusammen mit einigen der interessantesten jungen Autoren Bayerns hat er Texte auf www.schreibboheme.blogspot.de veröffentlicht.

Er hat schon lange keinen Shitstorm mehr verursacht und überlegt, ob er sich demnächst wieder als "Zweitbester Schriftsteller Traunsteins" bezeichnen wird. 

Kurzgeschichten und Erzählungen

Natürlich liest niemand online Kurzgeschichten, außer es sind wirklich Kurz-Geschichten mit weniger als 140 Zeichen. 

Wer sich trotzdem die Mühe machen möchte, der ist herzlich eingeladen, sich in einige meiner typischen Kurzgeschichten und Erzählungen einzulesen.

Viel Spaß beim Schmökern!

Paartanz

Paartanz ist nach Vorgaben von Ursula Krechel im Kurs "Einführung in die Erzähl-kunst" auf der Literarischen Sommerakademie in Schrobenhausen entstandenen. Hier klicken

Der Tag am Yeah

Sie sind die Popstars unter den bayerischen und dennoch kennt niemand die wahre Geschichte, wie der Song vom Gardasee entstand. Hier klicken


Der weiße Schwan

Eine düstere Kurzgeschichte über einen wahnhaft von seiner Ex Freundin besessenen jungen Mann. Hier klicken

Jannek aus Warschau

Jannek war ein KZ Häftling, der den Todesmarsch 1945 vom KZ Flossenbürg überlebt hatte. Fakten und Fiktion der letzten Kriegstage in Kirchanschöring. Hier klicken


Meine Texte in der Schreibbohéme:

Die Schreib Boheme Traunstein wilde junge autoren chiemgau
Die Schreib-Bohéme

Das Moleskine war das Skizzenbuch der Künstler und Schriftsteller zur Zeit der Bohéme.

Die Schreibbohéme ist ein Blog der besten jungen Autoren Bayerns die sich über junge Literatur und ihre Texte austauschen. Mehr Info HIER oder

http://schreibboheme.blogspot.de/

Ein lieblicher Duft

 

Maxim kann seit frühester Kindheit an kaum Gerüche wahrnehmen. Als er der geheimnisvoll duftenden Elsa begegnet, ändert sich das. Er bemerkt einen unheimlichen Gestank in seinem Mietshaus. Hier klicken

 

Junge Römer

Ein junger Mann, passiv und fatalistisch in den Wogen seines Lebens ausharrend, erwartet stoisch den Ausbruch der befürchteten Alzheimer Erkrankung. Dann kommt Emmi.


Die bewegte Jugend des Schorsch H.

Wie die Beatles das Dorf Leitenbach erreichten und Berlin das Goaslschnalzen lernte. Hier klicken

Exodus

Die letzten Kriegstage und das Ende des Zweiten Weltkriegs in Kirchanschöring. Eine anhand der historischen Begebenheiten recherchierte Geschichte. Hier klicken


Der BESTE Chiemgau-Krimi aller Zeiten:

In einem Rosenheimer Bordell ist eine Angestellte explodiert. Wird Kommissar Brand auch diesen kniffligen Fall lösen? Hier

Ein Besuch in Köttmannsdorf im Heimatdorf der Großmutter. Und auf einmal ist man mitten in den großen Themen des Heute und Gestern: Flucht, Glaube, Fremdenangst. Hier 


Die Schriftstellerin und der sture Zimmerer

Nach Ende des zweiten Weltkrieges hatte mein Großvater, der Zimmere-rmeister Hans Straßer aus Kirchanschöring, eine Begegnung mit der deutschen Schriftstellerin Luise Rinser. 

Kleinstadtrebellen

Was kommt, wenn die Jugend vorbei ist? Peter steckt in einer Sackgasse. Sein Job langweilt ihn, seine Freunde gründen Familien und seine Beziehung steckt in der Dauerkrise. Hier klicken



Zurück zur Startseite

Zu den Kleinstadtrebellen