Autoren im Chiemgau - Wikipedia

Der Chiemgau ist eine Kulturlandschaft in Südost-Oberbayern und Heimat zahlreicher Autoren und Schriftsteller wie Ronja von Rönne und Norbert Niemann.

Literatur ist neben Brauchtum und Musik die am tiefsten im Chiemgau verortete Kulturform. Zahlreiche Autoren haben im Chiemgau zu schreiben begonnen oder haben sich am Chiemsee niedergelassen, um dort zu schreiben.

Die bekanntesten leben am rechten Chiemsee-Ufer in der Gemeinde Chieming. Dort sind mit Sten Nadolny und Norbert Niemann gleich zwei Ingeborg-Bachmann-Preisträger wohnhaft. Auf der anderen Seite des Chiemsees, in Grassau, wuchs die Autorin Ronja von Rönne auf, die heute in Berlin lebt.

Ebenfalls tief mit dem Chiemgau verwurzelt sind Schriftsteller wie Franz-Xaver Kroetz, Thomas von Steinaecker oder Thomas Bernhard. Bernhard verbrachte seine Kindheit in Traunstein und hat dieser Zeit im Werk "Ein Kind" ein literarisches Denkmal gesetzt.

Auch der mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Münchner Autor Matthias Tonon stammt aus Traunstein.

2015 gründeten Michael Inneberger und weitere Autoren aus dem Chiemgau den Verein "Chiemgau Autoren e.V." Die bekanntesten Mitglieder des Vereins sind Christiane Tramitz, Nora Berger und Ina May. Der Verein wird heute geleitet von Meike K. Fehrmann.

 

Wikipedia hat den Chiemgau Autoren noch keinen Artikel gewidmet. Außerdem gibt es noch kein Chiemgau-Autoren-Wiki. Wer es übernehmen möchte, den Eintrag vorzunehmen, darf diesen Text gerne auf Wikipedia übertragen.

Bücher Chiemgauer Autoren:

Bernhard Straßer hat es leider nicht in den Wikipedia-Eintrag geschafft. Wenn Sie seine Bücher trotzdem lesen möchten, sind sie hier erhältlich: