Falcos 25. Todestag

Falco 25 Todestag
Falcos 25. Todestag

Am 6. Februar jährt sich Falcos Todestag zum 25. Mal. Zu diesem besonderen Falco-Jubiläum sind mehrere Tribute und Events geplant. Unter anderem wird Falcos "Einzelhaft"-Album neu aufgelegt.  Das Stadtportal Wien berichtet zudem über meinen Roman "Falko", der natürlich eine Hommage an den unvergesslichen Wiener Superstar ist.

Eine Hommage an Falco zum 25. Todestag

KI-Popart-Bild von Falco
KI-Popart-Bild von Falco

Der 6. Februar 1998 war ein eiskalter Wintertag in Bayern, als in den Nachrichten berichtet wurde, dass in der fernen Dominikanischen Republik der Wiener Musiker Falco alias Hans Hölzel tödlich verunglückt war.

Ich erinnere mich, dass mich der Tod Falcos  tief berührt hat. Zum einen, weil Falco ein Teil meiner Kindheit war. Die Falco-Songs wie "Amadeus" und "Der Kommissar" begleiteten mich durch den "Kinder-Wurlitzer", das MTV aller Bayern, die nur 5 Programme hatten. Zudem hatte Falco kurz zuvor mit "Mutter, der Mann mit dem Koks ist da", ein ziemlich cooles Comeback in die 90er geschafft. Nun war er tot. Wenige Tage später kaufte ich mir seine Best-Of CD und begann, Falco rauf und runter zu hören. Erst jetzt begriff ich nach und nach, was für ein grandioser Künstler Falco gewesen war. 

Warum "Falko" nicht "Falco" heißt

So stellt sich die KI Falko vor.
So stellt sich die KI Falko vor.

Mein Jugendroman "Falko" ist natürlich eine Hommage an Falco. Ein Buch über Falco, also Johann Hölzel zu schreiben, hätte ich mich nicht anmaßen getraut. Aber nach intensiver Lektüre der vorhandenen Falco-Biographien wagte ich ich an das Experiment, die Geschichte von Falko aufzuschreiben. Falko heißt eigentlich Johann Holzner und ist ein 17-jähriger Falco-Fan. Mehr noch, seit einigen Monaten verwandelt sich Falko mehr und mehr in den Wiener Superstar. Er fängt an, mit Wiener Dialekt zu sprechen, sich so zu kleiden und wie Falco zu benehmen. Bald nennen ihn alle Freunde nur noch Falko und speichern ihn unter "Falko" in ihren Smartphones ab. Aber Falko mit "K". Denn seinen Spitznamen kann man sich nicht aussuchen. 

Falko merkt im Laufe des Buches, dass er nicht nur aufgrund des Namens zahlreiche Gemeinsamkeiten mit Falco hat. Und erfährt auf tragische Weise, dass hinter seine Persönlichkeitsveränderung mehr stecken könnte, als die bloße Verehrung Falcos. In Falkos Kopf wird ein uheilbarer Gehirntumor entdeckt.

Als wäre das Erwachsenwerden nicht schon schwierig genug, machen sich Falko und sein bester Freund Wolfgang, sowie die Heidelberger Krankenschwester Ines nun auf, das beste Jahr ihres Lebens zu erleben. 

Falko nimmt den Kampf gegen den Tod auf und wird auch angetrieben von seinem Traum, Falcos größtes Geheimnis zu lösen: Stimmt es, dass in einem Geheimfach in Falcos Wohnung in der Schottenfeldgasse bis heute der Originaltext von "Junge Römer" versteckt ist? Falko will es unbedingt herausfinden. Und ist bereit, alles dafür zu geben.

Bernhard Straßer und Wien

Welchen Bezug ich zu Wien habe? Natürlich liebe ich Falco, Wanda, die Kunst, die Musik,  die ganze Stadt. Warum das so ist? Da ist auch FM4 schuld. Seit Teenagertagen hat der Wiener Radiosender meinen Musikgeschmack, mein Weltbild geprägt. Und da wir regelmäßig zum FM4 Geburtstagsfest fuhren, wurde Wien zur Lieblingsstadt. Und nicht zu vergessen: Der FM4 Wortlaut. Unzählige Male hat mich der FM4 Wortlaut-Literaturwettbewerb zu Geschichten inspiriert. Gewonnen habe ich nie, aber die Wortlaut-Geschichten sind inzwischen beliebte Kurzgeschichten hier geworden!

Falko, den Roman gibt es auf Amazon oder hier:

Falko Roman

Falko ist der ideale Roman für alle älteren und jüngeren Falco-Fans. Das Buch gibt es auf Amazon als Hardcover und E-Book, oder direkt hier im Buchladen.

Alle Infos zum Buch könnt ihr hier nachlesen.

Eine Leseprobe zu Falko gibt es hier.

Weitere Geschichten und Texte rund um Falcos Todestag:

Junge Römer - Die Geschichte + Entstehungsgeschichte

Junge Römer Kurzgeschichte
Junge Römer Kurzgeschichte

 

Die Entstehungsgeschichte von Falcos bestem Song "Junge Römer" sowie eine Kurzgeschichte, inspiriert vom Lied, könnt ihr hier nachlesen.

Eine Jeanny-Kurzgeschichte

Der Finstermann von Kirchanschöring

Kurz nach Falcos Todestag 1998 und nach exzessivem Hörens des Songs "Jeanny" schrieb ich diese Horrorgeschichte über einen Mord im Schnee. Zur Geschichte

Ein Gedicht im Stil der einzigartigen Falco-Lyrics

Falco Gedicht
Ein Falco-Gedicht

Inspiriert von den vielen Lyrics und Songs, die Falco hinterlassen hat, sind zahlreiche Kurzgeschichten, ein Roman und auch Lyrik entstanden. 

Das Gedicht "Großstadtvampire" ist offensichtlich von Falcos Lyrics zu Junge Römer und den Kommissar beeinflusst. Mit diesem Text habe ich beim Literaturwettbewerb "Lesen Lassen" im Salzburger Literaturhaus den zweiten Platz gewonnen. Zu den Großstadtvampiren

Kommentar schreiben

Kommentare: 0