Bücher des Traunsteiner Autoren Bernhard Straßer

Bücher aus Traunstein im Chiemgau

Kleinstadtchroniken, Elternratgeber - heiter, nachdenklich, unterhaltsam.

Der Traunsteiner Autor Bernhard Straßer hat bisher drei Bücher veröffentlicht, die allesamt in seiner Heimatstadt Traunstein im Chiemgau spielen oder geschrieben wurden.

Die Bücher des Mitglieds der Chiemgau-Autoren handeln vom Leben junger Menschen Mitte Zwanzig in einer Chiemgauer Kleinstadt. Es sind Geschichten über Freiheit, von der Liebe, immer wieder vom Tod. Heimliche Hauptprotagonistin ist dabei die fiktive Kleinstadt - bei der es sich natürlich mit großer Wahrscheinlichkeit um Traunstein handeln könnte.

Hinzugekommen ist mit dem Elterntagebuch ein heiterer Ratgeber und Erlebnisbericht von und für junge Eltern.

Bestellbar sind die Bücher in jeder Buchhandlung. Vorrätig bei Bücher Stifel in Traunstein sowie im LadenBergen in Bergen und überall wo es Bücher gibt. Oder im Internet gleich HIER

Bisher erschienen:

Kleinstadtrebellen

Sterne sieht man nur bei Nacht

Das Elterntagebuch - Die ersten Jahre

Mehr Lesestoff:

Texte, Kurzgeschichten und Erzählungen:

Neu: Die Schreib-Bohéme

Die Schreib Boheme Traunstein wilde junge autoren chiemgau
Die Schreib-Bohéme

Das Moleskine war das Skizzenbuch der Künstler und Schriftsteller zur Zeit der Bohéme. Eine kleine Schreib-Bohéme trifft sich hier, um ihre Texte auszutauschen.

http://schreibboheme.blogspot.de/

Das Eltern-tagebuch

Kurz-geschichten

Lesenszeichen Mein Blog



Zurück zur Startseite

Zu den Kleinstadtrebellen

Mehr Bücher von Chiemgauer Autoren: http://chiemgau-autoren.de/buecher/

Über mich:

Bernhard Straßer hat schon als Schüler für die Chiemgauer Tagespresse in erster Linie als Sportreporter getextet. Er hat während eines USA Aufenthaltes Creative Writing gelernt und war in der Redaktion der dortigen Schülerzeitung. Später hat er an zahlreichen Literaturwerkstätten teilgenommen, unter anderem bei Ursula Krechel, Arwed Vogel und Norbert Niemann. Beim "Lesen Lassen" Wettbewerb in Salzburg erreichte er den zweiten Platz. 2014 erschien sein erster Roman "Kleinstadtrebellen". Er ist Gründungsmitglied der Chiemgau Autoren e.V. deren Leiter er einige Monate war. Zuletzt war er Mitherausgeber der "Jungen Literaturzeitung Lizzy". 

Hier sind neben seinen Romanen, dem Elterntagebuch und seinem Blog "Lesenszeichen" ausgewählte Texte aus verschiedenen Phasen seiner literarischen Entwicklung vorgestellt: