Bernhard Straßer

Autor aus Leidenschaft & begeisterter berufsberater

Autor Bernhard Straßer

Zwei Romane und zahlreiche Veröffentlichungen später, frage ich mich selbst: Wie ist das denn passiert? Doch noch Schriftsteller geworden?

Von Anfang an: In Traunstein geboren, wurde ich überwiegend in Kirchanschöring als echter Anschöringer sozialisiert. Meine ersten Job-Erfahrungen machte ich als Sportreporter für die Südostbayerische Rundschau und umweltpädagogischer Helfer in der Jugendherberge Prien.

Mein Berufsberater erklärte mir, wie schwierig es ist, Schriftsteller zu werden. Aus Trotz bin ich dann einfach Berufsberater geworden.

Das Studium und die Liebe verschlugen mich eine Weile nach Mannheim und Augsburg, nur um anschließend wieder in meine Chiemgauer Heimat zurückzukehren. Heute arbeite ich als Berufsberater in der Agentur für Arbeit Traunstein, bin Redakteur und Blogger der Webseite Chiemgauseiten und Herausgeber der Romane „Kleinstadtrebellen“ und „Sterne sieht man nur bei Nacht“ und dem heiteren "Elterntagebuch"

Während meines Auslandsjahres in den USA nahm ich als 18-jähriger am Creative-Writing Unterricht teil und als Reporter der Schülerzeitung aktiv. Nach meinem Studium in Mannheim bildete ich mich parallel in Literaturwerkstätten fort. Ich nahm u.a. an Kursen von Arwed Vogel, Ursula Krechel und Norbert Niemann teil. 2014 erschien mein Roman „Kleinstadtrebellen“. Im selben Jahr war ich Übergangsleiter des Autorentreffs der Chiemgau-Autoren und später Mitbegründer der Chiemgau-Autoren e.V. Als Mitglied der Vorstandschaft war ich 2015 in Kooperation mit der FOS/BOS Herausgeber der jungen Literaturzeitung „Lizzy“. 2016 veröffentlichte ich meinen  zweiten Roman „Sterne sieht man nur bei Nacht“.

Als Berufsberater bin ich für unterschiedliche Schulen im Landkreis Traunstein zuständig. Ich bin Vorsitzender der örtlichen Gruppe der Gewerkschaft vbba und Mitglied im Personalrat.

Meine Texte wurden in einer Lyrik-Anthologie in den USA, in den Südostbayerischen Tageszeitungen, im Lichtung Verlag und dem Magazin Muh veröffentlicht und waren in Radiosendungen von Bayernwelle Südost und Radio-Festung zu hören.

2018 leitete ich zusammen mit meiner Autorenkollegin Meike K. Fehrmann die Leseweisung Traunstein für straffällige Jugendliche.

Zuletzt war ich als Werbetexter für die Wirtschaftsförderung, die Marketing-Agentur Franziska Straßer und die Arbeitsagentur tätig und trete regelmäßig in der Kulturreihe "Gutes zur Kaffeezeit" am Knallerhof Güßhübel auf.

Diese Bücher sind genau das richtige für dich:

Bücher_Traunstein_Chiemgau_Buchladen

Diese Links könnten dich auch interessieren:

Bernhard Straßers Blog über Literatur, Kultur und Chiemgau: www.lesenszeichen.blogspot.de

 

Lizzy - Die junge Literaturzeitung: Hier klicken

 

Bisher erschienene Romane: Hier klicken

 

Die Homepage der Chiemgau-Autoren e.v.:  www.chiemgau-autoren.de

Presseschau:

Berufsberater