Neues in den Chiemgauseiten:

Das Hochwasser in Traunstein - Bilder und Videos

Die Traun ist ein Fluss wie ein lebendiges Wesen. Nach trockenen Tagen im Sommer nur noch ein kleines Bächlein, kann sie an Tagen mit Starkregen innerhalb kürzester Zeit zu einem reißenden Fluss anschwellen. Hier einige Impressionen:


Mehr Geschichten und Bilder gibt es in einer Traunsteiner Stadtverführung

pater Bernhard - Vom Wonneberg nach SCheyern

Das Kloster Scheyern
Das Kloster Scheyern

In Sankt Leonhard am Wonneberg erinnert heute die Pater-Bernhard Straße an einen faszinierenden Wonneberger, der es vom einfachen Handwerkersohn zum Priester, Gelehrten und schließlich Prior des altehrwürdigen Benediktinerklosters Scheyern gebracht hat. Viele der älteren Wonneberger erinnern sich noch an den 1970 verstorbenen Benediktinermönch, der seine Sommerurlaube gerne in seiner alten Heimat verbrachte. Die Frage, wer dieser Pater Bernhard eigentlich war, stellte auch ich mir. Und zwar aus einem ganz besonderen Grund: Pater Bernhard war weitschichtig mit mir verwandt und vielleicht trage ich nicht ganz zufällig seinen Namen.   Hier gehts weiter


Eine literarische Heldenreise:

Die bayerische Heldenreise inspiriert nach wahren Begebenheiten findet ihr hier: https://www.chiemgauseiten.de/kurzgeschichten/der-matthias-vom-wonneberg/


Eine Traunsteiner Stadtverführung gefällig?

Lass Dich von der Schönheit Traunsteins verführen: Die schönsten Flecken der Stadt in Bildern. Schau mal rein!

Zuletzt im Elterntagebuch:

Ein Wochenende mit Kindern in Augsburg. Oder: „Ich will nicht in die Fuggerei!“

Augsburg war dieses Wochenende unser nächstes Urlaubsziel, da wir coronabedingt unseren großen Urlaub am Meer bereits abgesagt hatten. Urlaub in Deutschland ist ja auch schön. Vor allem, wenn eine Stadt auch für Kinder so viel zu bieten hat, wie Augsburg. Wobei ich gleich verrate, wo wir nicht waren: In der Fuggerei! Warum nicht, das wird noch verraten!

mehr lesen 0 Kommentare

Corona-Kurzgeschichten

Corona-Kurzgeschichten
Weitere Corona-Kurzgeschichten findest Du hier:

Hier findet ihr eine Auswahl von Corona-Kurzgeschichten. 

 

Ein lieblicher Duft: Maxim, der seit Wochen nichts mehr riechen konnte, bemerkt auf einmal Gerüche, die intensiver sind als alles was er je wahrgenommen hat. Lies die ganze Geschichte

 

Als es begann: Eine Gruppe junger Männer will nichts von einer vermeintlichen Bedrohung wissen und feiert gemeinsam auf dem Berg Geburtstag. Den Text findest du hier

 

Am Altwasser: Eine unheimliche Begegnung am Wasser. Hier kannst du sie lesen.

Wanderung zur Brander Alm

Branderalm im Chiemgau
Die Brander Alm unterhalb der Hörndlwand

Die Brander Alm unterhalb der Hörndlwand ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien mit größeren und kleineren Kindern in den Chiemgauer Alpen. Vom Förchensee bis zur Hörndlwand gibt es eindrucksvolle Ausblicke auf die schönsten Landschaften im Chiemgau. Über zwei unterschiedlich schwierige Routen kann die Brander  Alm abwechslungsreich erreicht werden. Und auch mit gehfaulen Kindern ist man in einer guten Stunde am Ziel. Hier klicken

Tipp für einen Corona-Spaziergang in Traunstein:

Der Funkturm bei Einham ist von Weitem zu sehen und lädt zu einem schönen Spaziergang ein.
Der Funkturm bei Einham ist von Weitem zu sehen und lädt zu einem schönen Spaziergang ein.

Auf der Suche nach schönen Spaziergängen während der Corona-Krise wurde dieser malerische Rundgang abseits der bekannten Traunsteiner Wanderwege entdeckt. Obwohl von weithin sichtbar, gehört der Turm von Einham nicht gerade zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Traunstein. Dennoch bietet der Rundweg über das Axdorfer Feld und Einham einen wunderschönen Aussichtspunkt und zahlreiche schöne Flecken, die zum  längeren Verweilen einladen. Die kleine Wanderung wird uns über Haslach zum Axdorfer Feld und über die Einhamer Kapelle zurück nach Traunstein führen. Hier klicken

Es ist eine ziemlich wilde Zeit, aber auf so ganz andere Weise, wie ich es mir vorgestellt habe. Die einen sitzen gelangweilt daheim. Die anderen arbeiten für uns bis zum Umfallen. Ich möchte ich bei letzteren für diesen so unfassbar wichtigen Einsatz bedanken. Und bei den anderen für das simple, aber umso schwierigere #staythefuckathome.

Falls es Euch das #daheimbleiben oder das Runterkommen nach einem harten Arbeitstag erleichtert, könnt ihr am 22. und 23. März die Kleinstadtrebellen auf euer Kindle gratis runterladen. Tut es, scheut euch nicht, für mich ist das Marketing. Aber bitte, bitte, bitte kauft dafür beim regionalen Kulturschaffenden Eures Vertrauens ein Produkt Eurer Wahl. Ich falle finanziell durch meine Stelle im Öffentlichen Dienst weich. Aber bei vielen Künstlern und Autoren geht es gerade um die Existenz!

#buchaktion #gratisdownload #solidarität #quarantänebücher

Letzte Lesung:

Gutes zur Kaffeezeit 1. März am Knallerhof

Der Knallerhof ist eine große kulturelle Überraschungskiste und sorgt auch bei mir immer wieder für großes Erstaunen. Diesmal gelang es dem Aicher Franz, ein siebenköpfiges Orchester auf seiner Bühne unterzubringen. Und ich mittendrin. Da unser Jahresauftakt heuer nicht von einem Zuschaueransturm gesegnet war, scherzten wir, dass diesmal womöglich mehr Leute auf der Bühne als im Publikum sitzen würden. Aber es kam ganz anders. Es kamen Kulturfreunde aus dem ganzen Landkreis und sogar einige Gäste aus dem Landkreis Mühldorf. Die Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen war gut wie immer, zudem war die Musik der Woodeons, der von Jutta Gerl geleiteten Musikgruppe, einfach umwerfend. Noch dazu war jeder einzelne der Akteure bis in die Fingerspitzen motiviert, eine große Show zu bieten. Beginnend bei Yvonne Liebls Catering über meine Geschichten (es gab unter anderem noch einmal den „Doud vo Edding“), bis hin zur Band, die selbst in der Pause weiter musizierte und gar nicht mehr aufhören wollten, in ihrem absolut hörenswerte kraftvollen Sound eigene Arrangements, im klezmerischen, aber auch traditionellen Stil zu präsentieren. Und zu guter Letzt bewies Franz Aicher höchstpersönlich, dass in ihm ein verborgenes Talent als Standup-Comedian schlummert. Die Geschichte über die bürokratischen Hürden rund um die Baugenehmigung für die Sebastians-Kapelle sorgte für ausgelassene Lacher und war der perfekte Ausklang eines rundherum gelungenen Knallerhof-Kulturnachmittages. Die Stimmung war so ausgelassen, dass niemand bemerkt hatte, dass wir ein erstes Mal die Zeit aus den Augen verloren und so richtig überzogen hatten. Es war bereits nach Halb Sechs, als der letzte Schlussapplaus ausklang. 

enzensberger & Berger - der Podcast aus dem Chiemgau

Podcast - aber gscheit! So nennen die Herren Enzensberger & Berger ihren Podcast aus dem Chiemgau. In ihren Folgen behandeln der Traunsteiner Schauspieler und der aus Teisendorf stammende Journalist humorvoll, intelligent und nie nie langweilig aktuelle Themen aus Politik, Kultur und Chiemgau. 

Zwei Folgen lang durfte ich als Gast mit dabei sein. Die Folgen gibt es hier

Im Landhaus Tanner mit Buchbloggerin Franzi

Geht es um kulinarische Kunst, ist eine der ersten Adressen rund um den Waginger See das Landhaus Tanner. Das hat auch die Buchbloggerin und Texterin Franziska Kurz von „Franzi liest“, die gerade für die Genussregion Waginger See schreibt, rasch recherchiert. Ein Drei-Gänge-Menü im Landhaus Tanner und ein Interview mit einer renommierten Buchbloggerin – dies waren zwei der Träume, die ich selbst auf meiner Wunsch-Liste sehr sehr gerne abgehakt hätte. Heute Morgen wachte ich grinsend auf und machte an beides ein schwungvolles Häkchen. Franzi hatte für ihre Arbeit einen regionalen Autor ins Landhaus Tanner eingeladen: MICH!

Den gesamten Beitrag findest Du hier: https://strasserbp.wixsite.com/bernhardstrasser/blog/im-landhaus-tanner-mit-buchbloggerin-franzi

Buecher Chiemgau Traunstein Literatur Belletristik

Bücher aus und über den Chiemgau und alle Bücher von mir gibt es hier im Buchshop


Neues Design: Meine Schriftsteller - Webseite

Wer kommt nur auf die Idee, einen Webseiten-Bausatz "Wix" zu nennen? Ich habe ihn trotzdem ausprobiert. Das Ergebnis sehr Ihr hier: https://strasserbp.wixsite.com/bernhardstrasser

Bari Comics - Der Musiker andreas Wallner

Andreas Wallner von Bari Comics
Andreas Wallner von Bari Comics

Selbst geschriebene Songs, eine eigene Comic-Story, stimmungsvoll orchestrierte Musik und eine liebevolle Live - Inszenierung - das ist Bari Comics!

Bari Comics ist ein kleines Gesamtkunstwerk des in Kirchanschöring beheimateten, inzwischen in Wien lebenden Musikers Andreas Wallner. 

Bereits vor einigen Jahren fiel er in Traunstein auf, als er als Barmusiker regelmäßig in der Festung Piano und Akkordeon spielte. Schon damals spürte man die Liebe zu seinen musikalischen Vorbildern wie Yann Tiersen oder die Band Beirut deren Lieder er interpretierte. 

Einige Jahre war es still um ihn geworden.  Hier gehts weiter

Längst sind die Kleinstadtrebellen ein kleiner regionaler Klassiker. 

Deshalb habe ich den Roman über die Clubszene Traunsteins Mitte der Nullerjahre und dem Hauptprotagonisten Peter, der sich weigert, erwachsen zu werden, eine Frischzellenkur verpasst. 

Im neuen Outfit und mit klarerer Untergliederung der Kapitel bieten die Kleinstadtrebellen all denen, die sie noch nicht gelesen haben, ein ganz neues Lesevergnügen. Mehr hier


Poetry Slam im O.R.T. Traunstein

Gregor Dorfleitner, erfahrener Poetry Slammer und Musiker bei ok bond lud zum Poetry Slam. Perfekte Location dafür war der ORT, auch bekannt als „Offener Raum Traunstein“. Auf der Bühne standen zwei Schülerinnen des CHG, vier Lokalmatadoren der Chiemgau Autoren die zeigten, dass sie nicht nur Literatur, sondern auch Poetry Slam können und Moderator Gregor selbst. Thematisch wurde mit Konsumkritik, Sprache, Radlfahrer, Somnambulie bis hin zu Pinkeldramen sehr junger und mittelalter Männer eine äußerst breite Palette angeboten. Mit dabei waren: Miriam Förg, Emma Sophie, Katalin Jesch, Helmut Weber und Christine Heimannsberg. Und ich.

Impressionen vom Poetry slam Traunstein


Gutes Zur Kaffeezeit - Teil 2

Gute zur Kaffeezeit gab es wieder am Knallerhof Güßhübel. Diesmal gab es wieder Musik der Chiemgauer Hochzeitssängerinnen Tina Sorg und Manuela Zeiler. Dazwischen erfuhren die Zuhörer die Wahrheit über die 68er Goaßlschnalzer und wie die Beatles nach Leitenbach kamen. Inoffizielles Highlight war aber mal wieder der leckere Kuchen von Yvonne Liebl.


Die Vereinsgeschichte des SVK geht weiter:

Die Zeit nach Stefan Hafner sollte der neue Trainer Michael Kaiser vom DFB Stützpunkt gestalten. Mit frischen Spielern wie Christian Heinrich aus der eigenen Jugend oder den neuen Torwart Georg Bobenstetter wollte sich der SVK weiter in der Bezirksoberliga etablieren. Offizielles Ziel: „Klassenerhalt“. Bis zur Winterpause war dies auch hervorragend gelungen: Der SVK stand auf einem hervorragenden sechsten Tabellenplatz. Weiterlesen 


Der Salinenpark Traunstein

Hier entsteht gerade ein künftiges Juwel unter den Sehenswürdigkeiten Traunsteins: Der Salinenpark.

Das Bedauern darüber, dass die altehrwürdige Turnhalles des Sportvereins den Abrissbirnen weichen mussten, ist längst einer wachsenden Vorfreude auf den Salinenpark gewichen. Weiterlesen

 


Foto der Woche

Die Klobensteinkapelle, an einem schönen Spaziergang an der Traun gelegen, wurde letztes Jahr nach einem Herbststurm teilweise zerstört. Nach Beseitung der Trümmer sieht die "halbe" Kapelle derzeit so aus. Mehr zu Klobenstein hier.  Mehr Fotos gibt es HIER


Die Yogaszene im Chiemgau bietet viele kleinere und größere Yogastudios und Yogalehrer unterschiedlicher Richtungen. Wir möchten euch hier die Yogastudios im Landkreis Traunstein und Umgebung vorstellen die wir spannend und absolut empfehlenswert finden. Hier lang


Mehr zum Thema Chiemgau:


bernhard strasser sterne sieht man nur bei nacht


Zu diesen Themen kannst du durch die Chiemgauseiten surfen:

Lesen

Bernhard Straßer 


Chiemgau

Elterntagebuch


In diesen Chiemgau-Seiten wird am liebsten geblättert:

Die ChiemgauSeiten durchsuchen:



Was? Kein Buch gekauft?

Du hast Dich durch die gesamten Chiemgauseiten gescrollt und keines der absolut lesenswerten Bücher hier gekauft?

War nix Gescheites dabei? Schreib mir doch einfach! strasserbp@gmail.com oder hole es nach: Zum Büchershop