Chiemgauer Fußballcamp in Surberg

Seit Wochen freuten sich die Fußballkinder aus Surberg und Umgebung auf das Fußballcamp von Teamsport Lohaus, das auch dieses Jahr wieder am Surberger Sportplatz stattfinden sollte. Aufgrund der Corona-Situation stand die beliebte Fußballwoche lange Zeit auf der Kippe, konnte durch ein Hygienekonzept und die aktuell gute Corona-Lage im Landkreis schließlich wie geplant in der ersten Augustwoche starten.

Organisatorin Kati Ortner und Camp-Leiter Dirk Lohaus begrüßten 34 hochmotivierte Jung-Fußballer von der G- bis zur E-Jugend aus Surberg, Traunstein und Bergen. Weder Corona noch der Regen am ersten Tag konnten die gute Laune der Fußballer stoppen. Dirk Lohhaus und seine jungen Co-Trainer Maja, Malte und Flo hatten wieder zahlreiche Übungen vorbereitet: Einzelwettkämpfe, Technik-Übungen, den Elfer-König und das Champions-League-Turnier, bei dem die einzelnen Teams als FC Bayern, Chelsea oder Real Madrid gegeneinander um den Titel spielen konnten. Das besondere beim Fußballcamp war, dass es auch unter Einhaltung des Hygiene-Konzeptes wieder möglich gemacht wurde, dass die Kleinen in den Übungen ebenso zum Zug kamen wie die Großen und die Kicker-Neulinge von den Talenten lernen und sich Tricks abschauen konnten.

Womit die Veranstalter dann nicht gerechnet hatten war, dass der Starkregen vom ersten Tag noch zunahm und es letztendlich nicht Corona, sondern eine Hochwasser-Situation war, die das Camp nach einem Tag zwang, eine Pause einzulegen. Glücklicherweise kehrte am Mittwoch die Sonne zurück, der Platz war bespielbar und der ausgefallene Tag wurde kurzerhand auf Freitag verlegt.

Neben dem Fußball war für die Kids auch immer das gemeinsame Essen im Freien ein Highlight. Kati Ortner bedankte sich ausdrücklich bei allen Helfern, die mit dafür sorgten, dass die Kinder nach dem Mittagessen gestärkt und bestens gelaunt das Fußballtraining fortsetzen konnten.

Nach vier Tagen gemeinsamen Fußballtrainings kürte Dirk Lohaus traditionell die jeweils Jahrgangsbesten mit Preisen aus seinem Sportartikel-Sortiment. Jeder Nachwuchs-Kicker bekam bei der großen Siegerehrung eine Urkunde mit der jeweiligen Punktzahl, die er im Laufe des Camps erkickt hatte.

 

Nach einer Woche Fußball durften die Veranstalter und Helfenden hoch zufrieden sein und das Lob an alle war mehr als eine Floskel, da es heuer auch unter diesen außergewöhnlichen Umständen gelungen war, ein perfekt durchorganisiertes Fußballcamp zu veranstalten. Die Kinder ihrerseits freuen sich schon auf nächstes Mal!

Mehr Texte, Geschichten und Stories gibt es hier:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0