Unerhörte Fingergesten in Wacken und im Kindergarten

Neulich saß ich mit dem kleinen Herrn Sohn am Küchentisch und er formte angestrengt mit den Fingern seiner rechten Hand ein Zeichen. Es gelang ihm zunächst nicht richtig und er musste die andere Hand zu Hilfe nehmen. Doch nach einer Weile erhellte sich sein konzentrierter Gesichtsausdruck, er strahlte mich an, hob die Hand in die Luft und formte jene „Mano cornuta“ genannten Teufelshörner, die man von Rock- und Heavymetal Konzerten her kennt.

Die Überraschung war natürlich groß: „Wo hast du das gelernt? Hat dir das der Onkel Chris beigebracht?“, fragte ich gleichzeitig amüsiert und überrascht. Der Kleine schüttelte den Kopf, fuchtelte mit den Teufelshörnern durch die Luft und sagte stolz: „Nein! Im Kindergarten hab ich das gelernt!“

Aha, und wie hat man sich das nun vorzustellen? Da sitzen die Kinder der Moosflitzer am Morgen im Stuhlkreis beisammen, die Lisa und die Steffi beginnen in hoher Stimmlage „Highway to hell“ zu singen und alle Kinder recken Zeigefinger und kleinen Finger der rechten Hand in die Luft und wackeln mit den Köpfen? Einer der Knirpse ruft: „Bitte lass uns doch was von Iron Maiden singen. Oder von Slayer!“, und alle Kinder klatschen aufgeregt in die Hand: „Ja, von Slayer! Bitte, bitte, bitte!“ Was ist da nur los im Kindergarten?

Ein besorgtes Nachfragen meinerseits hat nun allerdings ergeben, dass ich einem Missverständnis aufgesessen bin. Seit vielen Jahren schon. Und nicht nur ich, sondern auch hunderttausend junger Menschen auf der ganzen Welt. Dieser gespreizte Zeige- und kleine Finger haben nämlich rein gar nichts mit Heavy Metal zu tun, sondern symbolisieren den Flüsterfuchs! Und der Flüsterfuchs ist die Geste, die den Kindern besagt: Wir werden nun alle leiser!

Hier ist es in Wacken einigen Fans zu laut geworden
Hier ist es in Wacken einigen Fans zu laut geworden

Und auf einmal geben die Bilder von den Heavy Metal Konzerten in Wacken einen ganz neuen Sinn! Wer schon einmal auf einem Rock-Konzert gewesen ist, der weiß, dass die Musikanlagen dort sehr, sehr laut aufgedreht sind. Für viele Heavy-Metall Fans, die meisten sind auch nicht mehr die Jüngsten, ist die Musik in Wacken viel zu laut. Wenn die Band also sieht, dass im Publikum zehntausend Menschen gleichzeitig den Flüsterfuchs machen und wild den Kopf schütteln, wissen sie, dass sie etwas leiser spielen sollen. Oft hört die Band sogar für einige Momente ganz auf zu spielen und die Leute freuen sich dann so, dass sie wild klatschen und frenetisch schreien und völlig ausflippen vor Freude über die Stille. Kaum beginnt der nächste laute Song, ist es nur eine Frage der Zeit, bis die ersten Heavy-Metaler wieder den Flüsterfuchs machen und das Ganze beginnt von vorne.

So, das habt Ihr sicher wohl auch nicht gewusst. Wieder etwas gelernt! Mit Kindern lernt man nie aus!

Mehr im Elterntagebuch gibt es HIER

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Rebel (Dienstag, 15 Dezember 2015 12:55)

    Ist das geil!