Neue Erkenntnisse im Eltern / Entwicklungsgespräch

 

Steht ein Elterngespräch im Kindergarten oder in der Kinderkrippe an, steigt die Nervosität bei den Eltern. Beim Eltern- bzw. Entwicklungsgespräch ergeben sich in der Regel neue interessante und überraschende Erkenntnisse, die man als Elternteil so nicht hatte. Als Vorzeige-Papa wollte ich einmal dabei sein, um selbst mitzuerleben, wie so ein Eltern-Entwicklungsgespräch abläuft. Ich hatte mir extra dafür Urlaub genommen und natürlich lief das Eltern / Entwicklungsgespräch so ganz anders ab, als ich es mir vorgestellt hatte: 

Das Eltern-Entwicklungsgespräch

Beurteilt wurde folgender Elternteil: Papa

 

Beurteilungsanlass: Entwicklung als Papa eines zweiten Kindes nach 36 Monaten.

 

Geburtsdatum: 23.9.1978

 

Gruppe: Superhelden Papastammtisch / Männeryoga Osterloh

 

Name des Beobachters: Bettina

Beobachtung des aktuellen Entwicklungsstandes des Elternteiles:

  • Kann Dreirad fahren: Nein!
  • Kann alternierend eine Treppe herabsteigen: Nüchtern? Ja!
  • Kann große Perlen auf eine Schnur fädeln: Nein!
  • Kann Papier falten: Nur mit mangelhaftem Ergebnis
  • Kann einen Doppelauftrag befolgen: NEIN! Kann das irgendein Mann?
  • Verwendet Pronomina:  Vater antwortet:  "Entschuldigung, was sind Pronomina?"
  • Freut sich über Lob: Über die Maßen. Flippt völlig aus, wenn er mal gelobt wird.
  • Spielt gemeinsam mit anderen Vätern: Da besteht Nachholbedarf. Er behauptet, seine Frau ließe ihn nicht.
  • Kann gut mit Misserfolg umgehen: Nein. Bricht meistens gleich in Tränen aus.
  • Begrüßt die anderen Eltern: Nein. Da besteht noch Erziehungsbedarf.

Beobachtungen während der Durchführung:

Herr Straßer versucht während des gesamten Entwicklungsgespräches den Gesprächsverlauf auf seinen Sohn zu lenken. 

Als ihm klar wird, dass sich das Gespräch nicht um seinen Sohn, sondern um seine eigene Entwicklung als Papa handelt, spricht er nur noch von einem "Elterntagebuch" und, dass er sofort einen Bericht über diese tolle Idee schreiben müsse. Er fordert sogar den Protokollbogen zum Entwicklungsgespräch heraus. Habe ihm streng untersagt, diesen im Internet zu veröffentlichen. Er verspricht hoch und heilig, dies zu unterlassen.

 

Allgemeine Informationen des Elternteiles (Stärken, Schwächen oder Sonstiges):

Herr Straßer gibt an, mit seinen zwei Kindern hoffnungslos überfordert zu sein. Als Stärken nennt er "Playmobil". Als Schwächen "Lego". Der Vater versucht von seinen Schwächen als Vater abzulenken, indem er ein sogenanntes "Elterntagebuch" im Internet veröffentlicht. Leidet vermutlich an Narzissmus in fortgeschrittenem Stadium.

 

 

Und wie war es wirklich?

Natürlich wurden wir Eltern beim Entwicklungsgespräch  nur indirekt bewertet. Und: Wir wurden überraschenderweise sogar gelobt! Trotz alltäglicher Elternkatastrophen scheint sich unser Kind recht gut zu entwickeln. Anscheinend haben wir - auch wenn es die regelmäßigen Leser des Elterntagebuches, ebenso wie ich, kaum fassen können - einiges richtig gemacht : )

Macht mit beim Stattyoga/Elterntagebuch Brezensackerl-Gewinnspiel!

Im Stattyoga Brezenbeutel kann man übrigens auch Elterntagebücher aufbewahren!
Im Stattyoga Brezenbeutel kann man übrigens auch Elterntagebücher aufbewahren!

 

Wer auf ungesundes Fastfood lieber verzichtet und sich eine anständige Brotzeit-Breze mit auf den Berg nehmen will, dem sei das Brezensackerl von Stattyoga empfohlen. 

 

Und das gibt es jetzt zu gewinnen!

 

Zwei Eltern-Survival-Kits inklusive einem Exemplar vom Elterntagebuch und einem Original Stattyoga Brezensackerl verlosen wir unter allen Teilnehmern.

Wie kann ich an der Verlosung teilnehmen?

- Am einfachsten: Einen netten Kommentar hier unter dem Artikel hinterlassen!
Oder:

- Auf Facebook den Stattyoga-Post oder den Chiemgauseiten-Post liken und kommentieren oder teilen!

Oder:

- Auf Instagram unser Bild bei @stattyoga oder @chiemgauseiten herzen und kommentieren!

Die Aktion läuft bis zum 18. Februar 2018!

Viel Spaß beim Mitmachen! 

Hier findet's uns auf Facebook:

Ab sofort zu kaufen:

"Das Elterntagebuch - die ersten Jahre" ist ab sofort im Handel.

 

Zu bestellen bei mir oder auf Amazon

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0